Audemars Piguet Contemporary gibt bei internationalen Künstler*innen zeitgenössische Kunstwerke in Auftrag, um den Aufbau einer weltweiten Gemeinschaft der Künstler*innen zu fördern.

Audemars Piguet Contemporary glaubt an die Kraft der Kunst, Menschen zu verbinden. Dieses Mäzenatentum erinnert an die Rolle der Manufaktur im Vallée de Joux, wo sie seit 1875 verwurzelt ist und aktiv zur Entfaltung einer Gemeinschaft talentierter Kunsthandwerker*innen beigetragen hat.

audemars piguet
contemporary

Audemars Piguet begleitet jeden Auftrag über den gesamten Prozess vom Anfang über die Entwicklung bis hin zur Ausstellung und schafft Erlebnisse für das Publikum, das auf der ganzen Welt daran teilnehmen soll. Die Kunstwerke, die dabei herauskommen, gehören den Künstler*innen und sind Teil ihres Gesamtwerks.



Audemars Piguet Contemporary engagiert sich auf zwei Arten als Auftraggeber und Förderer. Unter dem Label Studio Audemars Piguet entwickeln Künstler*innen ambitionierte Werke in verschiedenem Umfang und mit den unterschiedlichste Mitteln. Sie werden dabei vom Team der Kurator*innen der Manufaktur begleitet, das ihnen die Erkundung von Neuland in ihrer künstlerischen Praxis ermöglicht. Unter dem Label Audemars Piguet Art Commission (einem alle zwei Jahre stattfindenden Wettbewerb) wird ein*e international noch nicht bekannte*r Künstler*in ausgewählt, zusammen mit einer/einem dazugeladenen Kurator*in ein umfangreiches Kunstwerk zu entwickeln.

Wie bei mechanischen Uhren geht es auch bei den Auftragskunstwerken um mehr als das nur Sichtbare. Diese Werke reagieren empfindlich auf die sich ständig verändernde Welt. Sie sind eine Gelegenheit für neue Kreationen, bringen Menschen zusammen und regen zu einem Austausch an, der über den ersten Eindruck hinausgeht.

Zahlen

57

Internationale Ausstellungen mit unseren Auftragskunstwerken

17

Künstler*innen, mit denen Audemars Piguet Contemporary zusammengearbeitet hat.

2012

Jahr der Gründung von Audemars Piguet Contemporary

Zeitleiste für die
Auftragskunstwerke