Die neuesten Geschichten

LARS JAN,
SLOW-MOVING LUMINARIES

Die multidisziplinäre Künstler Lars Jan hat mit Gastkuratorin Kathleen Forde an Slow-Moving Luminaries gearbeitet. Es handelt sich um das dritte Auftragswerk der Audemars Piguet Art Commission, das 2017 auf der Art Basel in Miami Beach enthüllt wurde. 

Slow-Moving Luminaries besteht aus einem immersiven, beweglichen Labyrinth in einem großen Pavillon. Das Werk nimmt eine Fläche von 30 x 15 Metern ein und lädt die Besucher*innen auf zwei Ebenen zu einem Rundgang ein. Auf der unteren Ebene müssen sie sich durch ein üppiges Gewebe aus Baumwolle und Vegetation schlängeln. Oben bewegen sich weiße Architekturmodelle über und unter einem flachen, reflektierenden Wasserbecken. Die Modelle geben die Skyline von Miami Beach wieder. Es sieht so aus, als würden sie von der Kraft des Wassers überwältigt. 

Die Geschwindigkeit der Bewegungen wechselt im Tagesverlauf. Von oben sind in den Becken die Buchstaben SOS zu lesen. Das Werk erkundet den intern wie extern zwischen dem meditativen und dem krisenhaften Zustand von Individuen oszillierenden Konflikt. 

Schafft Werke, die Bedeutungen haben, aber auch Rätsel aufgeben, dann werden Menschen sich in ihnen selbst entdecken.

LARS JAN

LARS JAN

Lars Jan (geb. 1978) ist ein multidisziplinärer Künstler aus den USA, der in Los Angeles lebt. 2008 machte er seinen Master in Bildender Kunst am California Institute of the Arts (CalArts) in Santa Clarita. Jan ist Regisseur, Autor und visueller Künstler und außerdem Gründer von Early Morning Opera, einem genreübergreifenden Performance- und Kunstlabor, dessen Arbeiten neue Technologien, Performances mit Publikum und unklassifizierbare Erfahrungen erkunden. 

Jans originelle Werke - darunter Holoscenes, The Institute of Memory (TIMe) und Abacus - wurden an vielen Orten vorgestellt: Whitney Museum of American Art und Guggenheim Museum (New York); Hammer Museum (Los Angeles); Institute of Contemporary Art (Boston);  Toronto Nuit Blanche Festival; Next Wave Festival der Brooklyn Academy of Music; Sundance Film Festival (Utah); Istanbul Modern. Jan war Dozent an der Performa und am Metropolitan Museum of Art in New York. Außerdem war er Fellow der Künstlerkolonie MacDowell und am Princeton Atelier, Stipendiat am Centre for the Art of Performance an der UCLA und Empfänger des Sherwood und Yerba Buena Centre for the Arts100 Awards. Im Juni 2017 wurde Holoscenes - eine öffentliche Performance und Installation von Early Morning Opera - am Times Square ausgestellt. Lars Jan ist TED Senior Fellow und Dozent am CalArts. Er wird von der Charlie James Gallery in Los Angeles vertreten.