Alles begann in der Vallée de Joux, wo immer schon das Herz komplexer Uhrenmechanismen schlug. In dieser Region wurde Audemars Piguet 1875 gegründet.

Born in
Le Brassus

Die natürlichen Ressourcen des Gebiets – vor allem Wälder, Wasser, Eis und Felsgestein mit Eisenerz – lieferten alles, was die Uhrenindustrie brauchte, um sich zu entwickeln und zu gedeihen.

Bis heute dient die wilde Natur dieser rauen Gegend mit ihren wundervollen Aussichten auf den klaren Nachthimmel den Uhrmachern als Inspirationsquelle.

Die Astronomie hat seit jeher die Anfertigung von Uhrenmechanismen geprägt, denn diese bilden den Lauf der Zeit ab. Überhaupt hat die Natur immer schon Anregungen für die Kreation von Zeitmessgeräten geliefert.

Dieses seltene Savoir-faire bildet heute das Fundament für die Uhrmacherkunst von Audemars Piguet. Es reicht weit zurück und wurde von einer Generation an die nächste weitergegeben. Seit 1875 arbeiteten diese talentierten Handwerker auf höchstem Niveau. Sie bewahrten die Tradition und bauten gleichzeitig ihre Fertigkeiten immer weiter aus, bis sie schließlich jene modernen Zeitmesser konstruieren konnten, die noch heute vom Know-how und vom Pioniergeist der Manufaktur durchdrungen sind.

Neueste
Origin-Stories

DIE PERFEKTE VERSCHMELZUNG VON
TRADITION UND FORTSCHRITT

Das Musée Atelier Audemars Piguet öffnet seine Tore, um die Besucher auf eine Reise durch die kulturelle Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Schweizer Uhrenherstellers mitzunehmen.

Talente inspirieren Talente -
Episode 2 mit Ralph & Russo

Talente inspirieren Talente bietet einen Einblick in die Parallelen der künstlerischen Welten der Luxusmodemarke Ralph & Russo und der Uhrenmarke Audemars Piguet, die beide kompromisslos in Tradition und Innovation verwurzelt sind.

Talente inspirieren Talente -
Episode 1 mit den Roca Brothers

Bei Talente inspirieren Talente betreten wir diesmal die Welt der Roca Brothers, die als Küchenchefs Kreativität und Perfektion genauso hoch halten wie Audemars Piguet selbst.

DER GEIST
DER UNABHÄNGIGKEIT

Audemars Piguet wird nach wie vor von seinen Gründerfamilien geleitet und ist deshalb vom Geist der Unabhängigkeit beseelt. Bis heute wird der Charakter der Marke von der visionären Arbeit und der Unbeugsamkeit ihrer Gründer geprägt.

DIE
GRÜNDER

Zwei junge und ambitionierte Uhrmacher, Jules Louis Audemars (1851-1918) und Edward Auguste Piguet (1853 – 1919), richteten sich 1875 in ihrem Heimatdorf Le Brassus eine Werkstatt ein. In fester Überzeugung von der Leistungsfähigkeit des Netzwerks von Kunsthandwerkern in der Vallée de Joux begannen sie, einzigartige, komplexe Mechanismen von Hand herzustellen – und das ausgerechnet während der einsetzenden Industrialisierung, als überall die Serienproduktion anlief.

Zuerst stellten die beiden Unternehmer Komplexe Uhren her, die an Firmen mit Sitz in Genf verkauft wurden. Doch schon bald steuerten sie die gesamte Uhrenherstellung in der Region, indem sie die Arbeit vieler verschiedener Handwerker koordinierten. Sie kauften Rohlinge, Gehäuse, Zifferblätter und Armbänder ein und vergaben Aufträge für Edelsteinbesatz und Verzierungen. Die Miniaturisierung, das Design, die Montage und die Installation der Uhrwerke wurden direkt an den Werkbänken von Audemars Piguet vorgenommen.

Die Bücher des Unternehmens zeigen, dass fast 80 Prozent der rund 1600 Uhren, die zwischen 1882 und 1892 von Audemars Piguet angefertigt wurden, mindestens eine, wenn nicht sogar mehrere Komplikationen aufwiesen. Elegante Schlagwerke, Chronographen und astronomische Uhren, in Handarbeit montiert und veredelt, gehörten von Anfang an zum Kerngeschäft von Audemars Piguet.

Diese Uhr ist ein Meisterwerk, das Jules Louis Audemars, der Mitbegründer von Audemars Piguet, gegen Ende seiner Lehrzeit vorstellte. Sie ist ein gutes Beispiel für die große Uhrmachertradition der Vallée de Joux.

Audemars piguet ist weitaus mehr als nur ein Unternehmen. Die Marke ist nach wie vor unabhängig und in Familienbesitz. Sie trägt die Verantwortung für die Weitergabe von Wissen und Know-how an künftige Generationen, und zwar hier, in le Brassus, wo 1875 alles begann.

Olivier Audemars

stv. Vorstandsvorsitzender

AUFGEWACHSEN
IN DER GANZEN WELT

Trotz der tiefen Verwurzelung im Joux-Tal konnte sich Audemars Piguet durch sein Vertriebsnetz, seine kulturellen Verbindungen und den Dialog mit der Außenwelt im Laufe der Jahre stetig weiterentwickeln.

Audemars Piguet holte sich seine Inspirationen schon immer aus ganz unterschiedlichen Bereichen wie Kunst, Architektur oder Wissenschaft, und baute sich dauerhafte Partnerschaften mit angesehenen Designern und Vertriebspartnern in aller Welt auf, etwa mit Cartier in Paris oder Tiffany in New York. Um sich einen Namen zu machen und sich allmählich die Achtung der Welt zu sichern, nahmen Jules Louis Audemars und Edward Auguste Piguet auch an Weltausstellungen teil, zum Beispiel 1889 in Paris.

Geboren ist die Marke in Le Brassus – aufgewachsen ist sie in der ganzen Welt.