Seit 1875 lässt Audemars Piguet das traditionelle Savoir-faire seiner Gründer auf innovative Weise fortleben. So erweitert die Manufaktur immer wieder die Grenzen ihres Know-hows und stellt sich vorausschauend auf die ständig wechselnden Bedürfnisse der Gesellschaft ein. Diese kompromisslose Kombination aus Tradition und Innovation bildet das Rückgrat der Handwerkskunst unserer Manufaktur.

Wir fertigen bezaubernd schöne Uhren, die viele Menschenleben überdauern. Alles, was wir fertigen, ist Ausdruck der Kunstfertigkeit unserer Uhrmacher.

Olivier Audemars

Stellvertretender Vorstandsvorsitzender

Im Laufe der Jahre haben die Uhrmacher*innen und Kunsthandwerker*innen von Audemars Piguet technische und theoretische Grenzen durchbrochen und immer anspruchsvollere Mechanismen sowie bahnbrechende Designs geschaffen.

Skizze einer Royal Oak mit ewigem Kalender

Am Anfang steht immer die Idee: eine originelle Form, das Spiel mit Perspektiven und Volumen, das harmonische Zusammenspiel von Linien und Kurven, die der Designer zu Papier bringt. Die zur Skizze gewordene Idee durchläuft anschließend viele Etappen, bis sie greifbare Wirklichkeit wird.

Juwelenbesatz einer Royal Oak-Lünette

Audemars Piguet stellt komplexe und edle Uhren her, die von Hand gefertigt und zusammengebaut werden und innen wie außen gleichermaßen schön sind. Veredelungstechniken geben ihnen den letzten Schliff und verwandeln Uhren in echte Kunstwerke.

Krone und Drücker der Royal Oak Supersonnerie in Nahaufnahme

ORIENTIERTE

Tradition und Avantgarde gehen bei Audemars Piguet seit jeher Hand in Hand. Das Unternehmen beschäftigt seit Generationen talentierte Kunsthandwerker*innen, die sich unermüdlich neue Fähigkeiten und Techniken aneignen, um ihr Savoir-faire zu erweitern und neue Maßstäbe zu setzen.

An expert presenting watches with chiming complications

Sieben Jahr Forschung und Entwicklung gipfeln in der Code 11.59 by Audemars Piguet Universelle. Das Talent vieler Mitarbeitender aus unterschiedlichen Fachbereichen ist in diesen Zeitmesser eingeflossen, der sich als Verbeugung vor der hohen Kunst der Komplikationen versteht.

An expert presenting openworked watches

Die unter der Bezeichnung „L‘Universelle“ bekannte Uhr wurde 1899 hergestellt und ist einer der kompliziertesten Zeitmesser der Welt. 1168 Komponenten (einschließlich 316 Schrauben) bringen hier 26 Funktionen zum Laufen – darunter 19 verschiedene Komplikationen.

Presentation of the [Re]Master01 Selfwinding Chronograph and its inspirational watch

Zwei neuartige Sets der Royal Oak Automatik mit 37 und 41 mm Durchmesser in Weißgold interpretieren das traditionelle Regenbogen-Design neu, um das 50-jährige Jubiläum des innovativen Royal Oak zu feiern.