Wenn Sie Ihre Uhr richtig pflegen und regelmäßig warten lassen, können Sie ihre Ganggenauigkeit erhalten.

So pflegen
Sie Ihre Uhr

Regelmäßige
Prüfungen

Wir empfehlen Ihnen, jährlich die chronometrische Leistung, die Funktionen sowie die Wasserdichtheit Ihres Zeitmessers überprüfen zu lassen und zu kontrollieren, ob er durch Magnetismus beeinflusst ist. Diese Prüfung kann kostenlos in allen unseren Audemars Piguet-Geschäften durchgeführt werden. Bei regelmäßiger Prüfung und Beachtung unserer Pflegehinweise sollte kein weiterer Service notwendig sein.

Magnetfelder

Die Magnetfelder, mit denen wir in unserem täglichen Leben in Berührung kommen, können den Betrieb des Uhrwerks stören. Eine einfache Entmagnetisierung kann in unseren Geschäften erfolgen.

Guter
Sitz

Achten Sie darauf, dass Ihre Uhr gut am Handgelenk sitzt. So verbessern Sie die Wirksamkeit des Aufzugs und vermeiden eine vorzeitige Abnutzung der Glieder Ihres Metallarmbands. Tragen Sie nicht mehrere Uhren oder Schmuckstücke am gleichen Handgelenk, um die Uhr und die Glieder des Armbands nicht zu verkratzen.

Regelmäßiges
Aufziehen

Sie sollten Ihre mechanische Uhr mindestens einmal im Monat aufziehen. Bei einer Uhr mit Handaufzug drehen Sie die Krone bis zum Anschlag, aber keinesfalls darüber hinaus. Bei einer Automatikuhr drehen Sie die Krone mindestens 30 Mal, damit die Komponenten gut geschmiert sind.

Einstellen von Uhrzeit und
Datum

Ändern Sie die Uhrzeit, das Datum, den Monat oder die Mondphase nicht nachmittags oder abends. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung Ihrer Uhr.

Reinigung
Ihrer Uhr

Reinigen Sie Ihre Uhr und das Metallarmband regelmäßig mit warmem Wasser, spülen Sie sie mit klarem Wasser ab und trocknen Sie sie mit einem weichen Tuch. Uhren, die nicht wasserdicht sind, und Uhren mit Lederarmband sollten nicht mit Wasser in Kontakt gebracht werden.

Wasserdichtheit

Vergewissern Sie sich, dass Krone und Drücker festgeschraubt sind, bevor Sie ins Wasser gehen. Krone und Drücker unserer Uhren sollten nicht unter Wasser betätigt werden. Unser Diver-Modelle sind eine Ausnahme. Nach dem Schwimmen in Salzwasser empfiehlt es sich, die Uhr mit klarem Wasser abzuspülen.

Lederarmbänder

Lederarmbänder sollten nicht mit Wasser in Kontakt gebracht werden. Für Kautschuk- oder Metallarmbänder gilt das nicht.

Korrosive
Umgebungen

Bei Kontakt mit korrosiven Materialien (Säure, Parfüm, kohlensäurehaltige Getränke und ähnliches), die die wasserfesten Dichtungen beschädigen könnten, können Sie Ihre Uhr wie empfohlen mit klarem Wasser abspülen.

Polieren und
Aufbereitung

Um das Aussehen und den guten Zustand Ihrer Uhr zu bewahren, können Sie Gehäuse und Armband im Rahmen einer kompletten Wartung polieren lassen. Dieser Vorgang ist nur begrenzt wiederholbar.
Trotz des Polierens erhält die Uhr mit der Zeit eine natürliche Patina.

Servicezentrum in Ihrer Nähe
finden

Abholung zur
Wartung

Richten Sie einen Account ein, um Ihre Uhr zu registrieren, Ihre internationale Verkaufsgarantie zu verlängern und die kostenlose Abholung Ihrer Uhr zur Wartung in Anspruch zu nehmen (nur für entsprechend berechtigte Uhren und Länder).