Kunst und Können

Verzierung

Wir haben den ehrgeizigen Anspruch, unsere Zeitmesser innen wie außen von Hand zu veredeln. Mit viel Präzision und Sachverstand bearbeiten wir sorgfältig jedes einzelne Teil.

Skelettieren

Das beste Beispiel dafür ist die uralte Kunst des Skelettierens, die die Manufaktur bereits seit fast einem Jahrhundert meistert. Da ist auf der einen Seite das Streben nach einer filigranen Optik. Das gewollte Spiel mit Transparenz und Tiefe schafft eine Dreidimensionalität in der Architektur des Uhrwerks. Auf der anderen Seite steht der eiserne Wille, keinerlei Kompromisse bei Präzision, Zuverlässigkeit und Widerstandsfähigkeit der Uhr einzugehen.

Fachkompetenz Skelettieren

Eine perfekt funktionierende Mechanik, trotz der teilweise bis zur Hälfte ihres Volumens ausgehöhlten Bestandteile, ermöglicht die hohe Kunst des Skelettierens.

Gravieren

Handgravuren sind das Ergebnis unsagbarer Geduld und eines angeborenen Sinnes für Kunst. Die so herausgearbeiteten Verzierungen tragen das gesamte handwerkliche Können des Graveurs in sich.

Edelsteinfassen

Snowsetting, Krappen- oder Körnerfassung, geschlossene oder unsichtbare: die vielfalt der Fasstechniken ermöglicht es, jedes Stück auf individuelle Art ganz besonders hervorzuheben. Die älteste ist die geschlossene Fassung, bei der ein Netz aus Gold den Stein umschließt.

4'841

Anzahl Diamanten

4635 Diamanten im Brillantschliff auf Gehäuse und Armband sowie weitere 206 allein auf dem Zifferblatt gehören zur Diamond Fury.

1'500

Anzahl Stunden

Leidenschaft, Perfektion und mehr als 1500 Arbeitsstunden waren für die Endbearbeitung unseres meisterhaften Schmuckstücks Diamond Fury erforderlich.

8'148

Anzahl Diamanten

7848 Diamanten im Brillantschliff (ca. 33,35 Karat) auf Gehäuse und Armband sowie weitere 300 (ca. 0,92 Karat) auf dem Zifferblatt gehören zur Diamond Punk.

Veredelung

Perlieren, Genfer Streifen, Sonnen- oder Wendelschliff, Anglieren, Hochglanzpolieren – diese und weitere Verzierungen werden von den Handwerkskünstlern bei Audemars Piguet mit der größten Selbstverständlichkeit an den winzigen Werksbestandteilen ausgeführt, auch wenn einige ausschließlich im Inneren verborgen bleiben. Verzierungen sind nämlich seit jeher das besondere Etwas, das aus einer Uhr ein Ausnahmestück macht.

Polieren

Beim Polieren entstehen glatte, glänzende Oberflächen, die weniger stark oxidieren.

Perlschliff

Perlierte Flächen zieren derzeit Brücken, Platinen, Vertiefungen und Zifferblätter.

Côtes de Genève

Diese Verzierung ist im Allgemeinen der sichtbaren Seite von Brücken vorbehalten.

Made in Le Brassus

Mehr über Kunst und Können

Zusammenbau

Wenn die einzelnen, bereits verzierten Uhrwerkskomponenten diese Werkstatt erreichen, wird ihr Zusammenbau noch eine Menge Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr erfahren

Komponenten

Integrität leitet unser Handeln, wenn wir Uhren innen wie außen von Hand vollenden. Mit größter Sorgfalt, Präzision und handwerklichem Können fertigen wir jedes Stück.

Mehr erfahren