Made in Le Brassus

UNABHÄNGIGKEITSGEIST

Audemars Piguet ist nicht irgendein Unternehmen, sondern ein auch heute noch unabhängiger Familienbetrieb, der in Le Brassus, Wiege der hohen Uhrmacherkunst, gegründet wurde und weiterhin tätig ist.

DIE GRÜNDER

Jules-Louis Audemars und Edward-Auguste Piguet schrieben die ersten Seiten im dicken Buch der Geschichte unserer Manufaktur. Als stolzer Teil des dichten Netzwerks an Kunsthandwerkern im Vallée de Joux gründeten sie 1875 ihre Firma. Seitdem zählen Schlagwerke, Chronographen und astronomische Komplikationen zu den Fachgebieten von Audemars Piguet. Von den zwischen 1882 und 1892 von Audemars Piguet hergestellten 1.500 Uhren verfügten – so die Hauptbücher des Unternehmens – über 80 % über mindestens eine Komplikation und oftmals sogar über zahlreiche Komplikationen.

Als wahres Meisterstück, das Jules-Louis Audemars, einer der Gründer von Audemars Piguet am Ende seiner Ausbildung vorlegte, spiegelt diese Uhr die großen Uhrmachertraditionen des Vallée de Joux wider.

FAMILIENGEIST

Audemars Piguet ist mehr als eine Firma. Es bleibt ein unabhängiges Familienunternehmen, das für die Übermittlung des Wissens und Know-hows an die zukünftigen Generationen verantwortlich ist. Hier in Le Brassus, wo 1875 alles seinen Anfang nahm.

2. Generation

Paul-Louis Audemars | Paul-Edward Piguet

3. Generation

Jacques-Louis Audemars | Paulette Piguet

4. Generation

Jasmine Audemars | Olivier Frank Edward Audemars

Made in Le Brassus

FÜR SEHR LANGE ZEIT

Das älteste Gebäude von Audemars Piguet wurde um einen Brunnen gebaut, damit das Wasser einer nahe gelegenen Quelle genutzt werden konnte. Die Ateliers wuchsen beständig: Bis in die 1950er-Jahre wurden hier weniger als 50 Leute beschäftigt, doch ab den 1970er-Jahren waren es schon über 100.

Vor 1951, als das Konzept des „Modells“ entstand, war jede Uhr ein Unikat. Auch heute noch bleibt Audemars Piguet der Produktion sehr kleiner Serien eng verbunden, welche mit großer Sorgfalt und mit tiefem Respekt für die Uhrmachertradition entstehen.

Viele Kapitel gilt es noch zu schreiben. Die Modelle, die heute genau da entstehen, wo Audemars Piguet seit der Firmengründung im Jahre 1875 lebt und wirkt, werden vielleicht eines Tages im Museum der Manufaktur neben den Meisterwerken der Gründerväter und deren Vorgänger ausgestellt.