Außergewöhnliche Persönlichkeiten

Um Regeln brechen zu können, muss man sie zuerst meistern. Im Laufe der Jahre haben sich Freundschaften zu einigen der tollsten Menschen und Organisationen der Welt entwickelt. Sie kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen, lieben aber wie wir die Unabhängigkeit und Kreatives.

Stanislas Wawrinka

„Stan the Man“ ist für seine schlagkräftige einhändige Rückhand und sein emotionales Spiel auf dem Platz bekannt. 2014 war für ihn eine besonders erfolgreiche Saison, da er erstmals die Bronzemedaille der Weltmeisterschaft gewann. Der Olympiasieger, Gewinner des Davis Cup und dreifache Grand-Slam-Turnier-Gewinner gehört heute zweifellos zu den besten Tennisspielern der Welt.

Doch wenige wissen, dass er auch ein echter Uhrenliebhaber ist, der auf ganz natürliche Weise zu Audemars Piguet kam.

Ein Tag in Le Brassus

Serena Williams

Wir begleiten Serena Williams in ihrem Streben nach dem 24. großen Sieg ihrer Karriere.

Serena Williams trug den Sieg in Melbourne davon und brach mit ihrem 23. Grand-Slam-Titel den Rekord von Steffi Graf. Ihren ersten Grand-Slam-Titel gewann sie 1999 in New York. Sie konnte bisher 7 Siege in London und Melbourne, 6 in New York und 3 in Paris verzeichnen und ist wieder auf Platz 1 der Weltrangliste.

Wenn du mit Sieg und Niederlage umgehen und diese beiden Blender gleich behandeln kannst

Über dem Spielereingang zum Centre Court steht ein Vers aus dem Gedicht „If“ von Rudyard Kipling, „If you can meet with Triumph and Disaster and treat those two impostors just the same“, auf Deutsch etwa „Wenn du mit Sieg und Niederlage umgehen und diese beiden Blender gleich behandeln kannst“. Wir sind stolz, Serena Williams auf der Grundlage dieser Worte in ihrem Streben nach Sieg mit weiteren Zeilen aus demselben Gedicht in einer wunderschönen Kampagne zu begleiten.

Weitere Partner

Bolschoi

Schon allein der Name beschwört die Größe des unsterblichen Russlands herauf. Das Bolschoi ist nicht irgendein Theater. Es ist einer der Dreh- und Angelpunkte der Weltkultur. Seit seiner Gründung im Jahr 1780 hat es zwar so einiges mitgemacht, ist aber seiner breitgefächerten künstlerischen Tradition immer treu geblieben.
Audemars Piguet ist seit 2009 Partner des Bolschoi-Theaters und hat eine Sonderserie extraflacher Uhren kreiert, in deren skelettierte Schwungmasse das Abbild des berühmten Gebäudes eingraviert ist. Ein symbolträchtiges Modell, das auf eine stolze Geschichte verweist.

Fotos von Piotr Uschanov & Damir Jussupow